Erster Erfolg für den OV Altstadt!

Mai 25, 2014 in Allgemein von tobiashammerl

Der SPD Ortsverein Regensburg Altstadt hat in seinem Antrag „Regensburg bewegen – Urbane Mobilitätsstrategien für Regensburgs Zukunft“, gestellt am 03.12.2013 an den SPD-Stadtverband, die Öffnung der Fußgängerzonen und der Alleen für die Radverkehr gefordert, jetzt setzt Oberbürgermeister Joachim Wolbergs diese Forderung um.

Das Fahrrad ist für viele Menschen das ideale Verkehrsmittel in einer Stadt wie Regensburg. Es ist leise, umweltschonend und platzsparend. In den vergangenen 18 Jahren hingegen wurden Fahrradfahrer systematisch durch die Verkehrsführung in der Stadt Regensburg benachteiligt. Mit der Öffnung der Fußgängerzonen und der Alleen ist ein erster Schritt hin zu einer Harmonisierung des Verkehrsraumes Altstadt getan worden. Wir, die Mitglieder des SPD Ortsvereins Regensburg Altstadt, werden jedoch weiter kämpfen, damit sich Regensburg verkehrspolitisch im 21. Jahrhundert ankommt.

http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg/artikel/der-ob-gibt-stadtzentrum-fuer-radler-frei/1067050/der-ob-gibt-stadtzentrum-fuer-radler-frei.html

Update:

Am 19.11.2014 hat nach knapp dreistündiger Debatte der Planungsausschuss der Stadt Regensburg die Freigabe der Altstadt für den Radverkehr beschlossen. OV-Vorsitzender und Stadtrat Tobias Hammerl stimmte für die vollständige Freigabe, betonte aber auch: „Die Freigabe der Fußgängerzonne wird man nach der einjährigen Testphase überprüfen, die geänderten Einbahnstraßenregelungen werden aber definitiv bleiben, denn die bisherige Regelung war seit der Novellierung der StVO 2002 nicht mehr rechtskonform. „